Georgischer Rotwein

Georgien - die Wiege des Weines, steht seit Jahrhunderten für den traditionellen Weinbau. Deshalb wird auch heute bei der Weinherstellung noch vermehrt auf Handarbeit Wert gelegt, denn nur so kann man den einzigartigen Geschmack georgischen Weins weiterhin gewährleisten. Georgische Rotweine implizieren diese Weinbautradition: Die Herstellung in den typisch georgischen Quevris begründen dessen außergewöhnliches Geschmackserlebnis.


  1. 1
  2. 2
12,00 € * 0.75 l | 16,00 €/l
14,90 € * 0.75 l | 19,87 €/l
Statt 18,00 € 15,00 € * 0.75 l | 20,00 €/l
Statt 18,00 € 15,00 € * 0.75 l | 20,00 €/l
8,50 € * 0.75 l | 11,33 €/l
14,90 € * 0.75 l | 19,87 €/l
12,00 € * 0.75 l | 16,00 €/l
  1. 1
  2. 2

Der Rotwein hat in Georgien eine besondere Stellung, da er in Georgien meistens zu besonderen Anlässen getrunken wird und bei solchen Anlässen muss eben alles stimmen. Seine intensive Farbe, seine Aromen von Beeren und sein überwältigender Geschmack ist charakteristisch für Georgiens Weinkultur. Dabei nimmt der traditionell in Quevris (Tonamphoren) hergestellte georgische Rotwein “Saperavi“ in der georgischen Weinkultur eine dominante Stellung ein. Auf Grund bester geeigneter klimatischer Bedingungen in Khachetien, wo diese Rebsorte beheimatet ist, ist der georgische Rotwein aus Saperavi oft mit einem starken Körper gekennzeichnet. Deshalb sind auch unsere georgische Rotweine in unserem E-Shop weinland-georgien.de von Saperavi dominiert. Ebenfalls aus der Saperavi Traube werden aber auch der halbtrocken Pirsomani, der trockene Mukuzani und sogar der halbsüße "Kindzmarauli" hergestellt. Hervorzuheben aus unserem Angebot sind zwei trockene Saperavi-Rotweine “Ilerco“ 2012 und “Saperavi Chateau Marko“ 2010. Diese außergewöhnlichen Weine zeigen ihr volles Potential durch die Saperavi Traube auf unterschiedliche Weise und stehen für höchste Qualität und Perfektion. Dennoch ist die Saperavi-Rebsorte kein Alleinherrscher in der georgischen Rotweinkultur. Streitig macht ihr diese Herrschaft die Rebsorten aus Imeretien (Westgeorgien) und aus Ratscha-Letschchumi (Nordwestgeorgien) wie: “Ozchanuri Sapere“, “Ojaleshi“, “Mudjuretuli“, “Aleksandrouli“ und nicht zuletzt “Usachelouri“. Zum Beispiel wird der Covée-Wein von Mujuretuli und Aleksandrouli “Khvantschkara“ – aus dem gleichnamigen Anbaugebiet – oft auch eine ungekrönte Königin unter den georgischen Rotweinen dargestellt. Neben ihn ist natürlich der Wein aus der Rebsorte “ohne Name“ (Usachelouri) zu nennen, der seit ein paar Jahren in Georgien die höchsten Preise pro verkaufte Flasche erzielt. Unser auserwähltes Sortiment an trockenen bis süßen Rotweinen beherbergt für jeden Geschmack das Passende. Probieren sie Wein aus der Wiege des Weins!


* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten